Auf einen Kaffee mit Ralf Dümmel

Ausgabe 33
Sa, 01/05/2019

Vollblut-Unternehmer, Investor und „TV-Löwe“:

Auf einen Kaffee mit Ralf Dümmel

Seit einigen Jahren kennt ihn beinahe jeder durch das Fernsehen: Ralf Dümmel, u. a. Chef von DS Produkte, prägt als „Löwe“ bzw. TV-Investor in der VOX-Reihe „Die Höhle der Löwen“ maßgeblich das Bild der erfolgreichen deutschen Günderszene. Dabei begann seine eigene Erfolgsstory nicht als Unternehmensgründer, auf der Suche nach hilfreichen Investoren. Ralf Dümmel startete als junger Mann im damals noch überschaubaren Team bei DS Produkte und kletterte rasch die Karriereleiter im Unternehmen herauf. Bis an die Spitze. Neben dem Hauptsitz in Stapelfeld bei Hamburg unterhält das global agierende Handelsunternehmen auch einen Standort bei uns in Südwestmecklenburg. Grund genug für uns, den TV-Star zum Interview zu bitten.

WiFöG: Herr Dümmel, bei Ihren Auftritten im Fernsehen tragen Sie generell immer und sehr leidenschaftlich Anzug. Gab oder gibt es eigentlich jemals Geschäftstermine, die Sie in Jeans wahrgenommen haben?

Ralf Dümmel: Kann ich mich ehrlich gesagt nicht daran erinnern. (lächelt) Mag sein, dass es mal vorkam, aber ich vermute eher nicht. Wenn wir sehr späte interne Treffen bei DS Produkte haben oder ich am Wochenende ins Büro komme, kann es mal sein, dass ich keinen Anzug trage. Aber das kommt selten vor. Bei Kunden- und Gründerterminen trage ich immer Anzug – das ist einfach mein Stil.

WiFöG: Geboren sind Sie in Bad Segeberg – zwischen Hamburg, Lübeck und Neumünster. Ihr Unternehmenssitz befindet sich in Stapelfeld, am nordöstlichen Rand Hamburgs. Würden Sie sich selbst als einen waschechten Hanseaten bezeichnen?

Ralf Dümmel: Hundertprozentig, ich bin ein norddeutscher Jung! (lacht herzlich) Das Geradlinige, Nordische liegt mir sehr. Mein Handschlag gilt, in guter hanseatischer Kaufmannstradition. Wir setzen voll auf unsere Unternehmensstandorte in Gallin und Stapelfeld und investieren gerade Millionen in den Ausbau, da wir mehr Büroplätze und mehr Lagerkapazität brauchen.

WiFöG: Gab es in Ihrer Kindheit bzw. Jugend eine Leidenschaft, der Sie nachgingen und für die Sie heute zu wenig Zeit haben – was Sie selbst bedauern?

Ralf Dümmel: Ich liebe meine Arbeit, aber ich bin auch ehrlich, sie bindet viel Zeit. Daher fehlt mir durchaus auch Zeit für Privates und Familie. Ich interessiere mich sehr für Sport und liebe es, Fußball live zu gucken.

WiFöG: Sie begannen Ihre Karriere bei DS PRODUKTE im Alter von 21 Jahren. Wie kamen Sie damals zu dem Unternehmen?

Ralf Dümmel: Meine damalige Freundin war die Babysitterin in der Familie des Gründers von DS Produkte. So habe ich einen der wichtigsten Menschen meines Lebens kennengelernt: Dieter Schwarz. Er hat mir dann das Angebot gemacht, von Möbel Kraft, wo ich meine Ausbildung als Groß- und Einzelhandelskaufmann gemacht habe, und sehr sehr zufrieden war, zu DS Produkte zu wechseln. Ich bin jeden Tag dankbar für diese Entscheidung.

WiFöG: In Interviews haben Sie des Öfteren betont, dass Sie selbst aus normalen Verhältnissen kommen und es mit großem Fleiß, Talent und auch einer guten Portion Glück geschafft haben, der Unternehmer zu werden, der Sie heute sind. Wie würden Sie Ihr Verhältnis zu Dieter Schwarz, dem ursprünglichen Gründer von DS PRODUKTE, charakterisieren?

Ralf Dümmel: Dieter Schwarz war wie ein zweiter Vater für mich, ein väterlicher Freund und Mentor. Meine ersten Schritte als Unternehmer und Importeur habe ich unter seiner Anleitung gemacht. Ich habe keine Worte dafür, wie dankbar ich ihm bin.

WiFöG: Für den Aufstieg zum Gesellschafter benötigten Sie damals 8 Jahre. Nach insgesamt 12 Jahren wurden Sie auch Geschäftsführer. Gibt es bislang jemanden in Ihren Unternehmen, der eine ähnlich atemberaubende Karriere absolviert hat wie Sie selbst – auch vor dem Hintergrund, dass die DS PRODUKTE in der Vergangenheit sehr stark gewachsen sind?

Ralf Dümmel: Wir haben zahlreiche High Potentials bei DS Produkte und eine tolle Führungsmannschaft. Wir setzen uns für den Nachwuchs ein und bilden jedes Jahr mehr als 20 Auszubildende aus und übernehmen fast alle. Ich freue mich sehr darüber und bin gespannt, wer in den kommenden Jahren DS Produkte mitgestalten wird – bis in die Führungsspitze.

"Seitdem wir das Duzen eingeführt haben, ist das Team noch näher zusammengerückt."

WIFÖG: Als Sie damals bei DS PRODUKTE begannen, waren Sie ein 12-Mann-Betrieb. Heute arbeiten insgesamt 400 Menschen für Sie. Kennen Sie alle Ihre Angestellten persönlich oder ist so etwas gar nicht mehr möglich?

Ralf Dümmel: Ich lege großen Wert darauf, mich persönlich mit meinen Mitarbeitern auszutauschen, wenn wir uns begegnen. Aufgrund der Größe fehlt mir leider die Zeit, mich wirklich mit jedem Mitarbeiter – so wie früher – auszutauschen. Seitdem wir das Duzen eingeführt haben, ist das Team noch näher zusammengerückt. Das tut bei der Größe sehr gut.

WiFöG: Seit 1997 befindet sich das Logistikzentrum Ihres Unternehmens in unserem Landkreis in Südwestmecklenburg. Wie kam es zu diesem Standort und was verbinden Sie mit unserer Region?

Ralf Dümmel: Vor 21 Jahren haben wir nach einem Logistikstandort gesucht, der nahe dem Hamburger Hafen liegt und infrastrukturell gut angebunden ist. Da war Gallin, gut 30 Autominuten entfernt von unserem Standort in Stapelfeld, die perfekte Wahl. Inzwischen steht unser Logistikzentrum in der Branche für technische und logistische Meisterleistung. Denn Gallin ist ein Warenumschlagszentrum für unsere mehr als 4.000 Produkte. Über zwei Millionen Paketsendungen verlassen das Logistikzentrum pro Jahr. Wir beliefern von Gallin aus 40.000 Filialen in ganz Europa. Da das Warenangebot von DS Produkte kontinuierlich wächst, braucht auch unser DS Logistikzentrum langfristig größere Kapazitäten. Der Standort Gallin wird daher erweitert – mit Fokus auf Logistikhallen und Hochregallager. Wir setzen auf unseren Standort in Südwestmecklenburg – auch weil die Menschen hier so ehrlich und zupackend sind. Auf unser Team in Gallin können wir zu 100 % verlassen.

WiFöG: Ihre Auftritte in der VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen“ haben Sie einem breiten Publikum bekannt gemacht. Wie hat das damals alles begonnen?

Ralf Dümmel: Jemand aus unserem Netzwerk hat uns bei der Produktionsfirma Sony ins Gespräch gebracht und alle Beteiligten hatten das Gefühl, das die Power von DS Produkte eine gute Ergänzung für die Löwen und Gründer sein könnte. Ich bin nach wie vor VOX und Sony unglaublich dankbar, dass ich dabei sein darf. Das ist eine Lebenserfahrung – und es macht unglaublich viel Spaß den vielen herausragenden Gründern zu helfen.

"Es gibt tatsächlich auch Leute, die nicht "Die Höhle der Löwen" gucken - ich kann also jederzeit mit meiner Familie in Ruhe essen gehen."

WiFöG: Können Sie, seit Sie so präsent im Fernsehen sind, eigentlich noch einigermaßen inkognito einkaufen gehen bzw. Urlaub machen?

Ralf Dümmel: Ich werde schon oft erkannt, am Flughafen und wenn ich unterwegs bin – und darüber freue ich mich. Aber – es gibt tatsächlich auch Leute, die nicht „Die Höhle der Löwen“ gucken – ich kann also jederzeit mit meiner Familie in Ruhe essen gehen. (lächelt) Im Urlaub bin ich dann ein Tourist wie jeder andere auch. 

WiFöG: Fiel es Ihnen von Anfang an leicht, im Fernsehen aufzutreten oder brauchten Sie eine gewisse Anlaufzeit?

Ralf Dümmel: Na ja, am Anfang war ich unglaublich nervös und ich schon gedacht „Kommst du an?“ und „Sitzt der Anzug?“. (lacht herzlich) Aber sobald die Pitches losgingen war ich so gefesselt, dass ich darüber gar nicht mehr nachgedacht habe. Außerdem macht es das Team von Sony uns wirklich so leicht und angenehm wie möglich an den Drehtagen. Es bringt unglaublich viel Spaß!

WiFöG: Sie selbst sind ja nie der klassische Gründer gewesen – wie empfinden Sie im Wesentlichen die Zusammenarbeit mit Gründern?

Ralf Dümmel: Einfach mega! Ich habe einen Riesenrespekt vor jedem Menschen, der ein Produkt entwickelt und alles auf eine Karte setzt um ein eigenes Unternehmen aufzubauen. Die Zusammenarbeit mit den Gründern ist mein Motor, der was mich antreibt. Und wenn wir dann zusammen in den Handel gehen und da steht das Produkt im Regal – das sind einfach Gänsehautmomente.  

WiFöG: Worauf achten Sie mehr bei einer Investitionsentscheidung: auf das Produkt oder die Personen, die dahinterstehen?

Ralf Dümmel: Ganz klar: auf die Menschen. Die Gründerpersönlichkeit ist entscheidend für die langfristige Zusammenarbeit. Jedes Produkt durchläuft einen Produktlebenszyklus. Aber eine Geschäftspartnerschaft kann mit jedem Produkt stärker und besser werden. Am Ende muss man aber auch sagen, dass ein Produkt trotzdem einen Markt braucht.

WiFöG: Stellen Sie sich einmal hypothetisch vor, Sie hätten ein hervorragendes Produkt erdacht und entworfen und bräuchten einen Investor, um erfolgreich am Markt sein zu können – mit welchem Ihrer Kollegen (Sie selbst wären ausgeschlossen) aus „Die Höhle der Löwen“ würden Sie so einen Deal am liebsten eingehen? Oder kann man das nicht so allgemein sagen?

Ralf Dümmel: Wieso bin ich denn ausgeschlossen? (lacht herzlich) Aber mal im Ernst: Wie man weiß, verliere ich nicht gerne Deals – daher würde ich natürlich erstmal raten, zum Investieren zu mir zu kommen. (lächelt) Falls das Produkt aber nicht zu den Kompetenzen von DS Produkte passt, dann kann ich jeden meiner Löwen nur wärmstens empfehlen. Jede Löwin und jeder Löwe ist ein Trauminvestor, über deren Unterstützung sich jeder Gründer nur freuen kann. Je nach Ausprägung sind die Netzwerke und Kontakte unterschiedlich.

"Ich muss mich nicht ablenken. Ich liebe meinen Job und arbeite gern - durchschnittlich sechzehn Stunden am Tag."

WiFöG: Neben Ihrem Engagement im Fernsehen und Ihrem eigentlichen Job als Unternehmer – gibt es da etwas, womit Sie sich perfekt ablenken können von der Arbeit?

Ralf Dümmel: Ich muss mich nicht ablenken. Ich liebe meinen Job und arbeite gern – durchschnittlich sechzehn Stunden jeden Tag. Ganz ehrlich – ich freue mich jetzt schon auf 2019. (Anmerkung der Redaktion: Wir führten das Interview im November 2018)

WiFöG: Was nicht jeder weiß – Sie sind auch Mitglied im Aufsichtsrat des VfB Lübeck, einem Traditionsverein, der es vor einigen Jahren sogar bis in die 2. Fußball-Bundesliga schaffte. Wie kam es zu diesem Engagement?

Ralf Dümmel: Die Verbundenheit kommt aus der Region. 2018 bin ich leider ausgestiegen, da ich zeitlich dem Engagement nicht mehr gerecht werden konnte.

WiFöG: So, Herr Dümmel, nun sind wir bereits bei der letzten Frage angelangt: Gibt es einen Unternehmer, den Sie persönlich sehr bewundern, jedoch noch nicht kennen gelernt haben und mit dem Sie sich liebend gern einmal zu einem Gedankenaustausch zusammenfinden würden? Es müsste auch nicht zwangsläufig jemand aus Deutschland sein …

Ralf Dümmel: Also mit Richard Branson würde ich schon mal eine Cola Zero zusammen trinken. (lächelt) Er ist einfach ein echter Visionär und vielleicht darf ich dann mal mit ins All fliegen.

WiFöG: Herr Dümmel, wir danken Ihnen sehr für dieses Gespräch.

Steckbrief

  • Seit 1988 bei DS Produkte
  • Seit 1996 Gesellschafter bei DS Produkte
  • Seit 2000 Geschäftsführer bei DS Produkte
  • Seit 2016 Investor in der VOX-TV-Serie "Die Höhle der Löwen"
DS Produkte GmbH // Stormarnring 14 // 22145 Stapelfeld
Tel.: +49 (0)40 675 73 0 // Fax: +49 (0)40 677 32 06 // Mail: kontakt(at)dspro.de // Web: www.dspro.de

 

Sie interessieren sich für weitere Informationen zu dem vorgestellten Unternehmen, der interviewten Persönlichkeit bzw. zum WiFöG Weekender? Oder Sie kennen ein Unternehmen, bzw. eine Persönlichkeit, die Sie unbedingt in einer unserer kommenden Ausgaben präsentiert sehen möchten?

Dann nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf:

 

mb_web
Marc Brendemühl
Projektmanager Kommunikation und Marketing
+49 (0)3874 62044-18

Ihr Kommentar zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Blog abonnieren

Abonnieren Sie unseren Blog und wir teilen Ihnen mit wenn die nächste Ausgabe des Weekenders erscheint!